Unten sind die neuen Routen für die Wanderung 2021...

 

Route 1:  Sulzfluh

Marco Lippuner

 

Wir wandern von Schuders zum Grüscher Älpli, an der Drusenfluh vorbei zur Carschinahütte. Hier gibt es die Mitternachtssuppe. Frisch gestärkt beginnen wir den Aufstieg zur Sulzfluh. Der Abstieg führt uns an der Tilisunahütte und dem Partnunsee vorbei zum Berghaus Sulzfluh, wo wir das Frühstück genießen.

Weiter geht es über den Riedchopf der Grenze entlang bis zum Gafiajoch. Übers Rätschenjoch und Madrisa gelangen wir nach Klosters ins Ziel. 



Route 2:  Rund um das Schiahorn

Stefan Bodenmann

 

Wir starten um 19 Uhr in Davos – Wolfgang. Der erste Aufstieg bringt uns auf das Weissfluhjoch. Durch das Hauptertäli gelangen wir ins Gasthaus «Heimeli». Dort wird uns eine währschafte  Suppe Energie  für die nächsten Stunden liefern. Auf dem Schanfigger Höhenweg gelangen wir über die Maienfelder Furgga zur Stafelalp- Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Dem Davoser Höhenweg folgend, erreichen wir via dem Wolfgangpass unser Ziel.

 



Route 3: Davos-Arosa-Klosters

Hansi Kessler

  

Wir treffen uns um 19 Uhr beim Bahnhof Davos- Platz. Nach einem kurzen Aufstieg gelangen wir auf den Davoser Höhenweg. Gegen Mitternacht erreichen wir das Gasthaus im Bärental. Frisch gestärkt machen wir uns zur Alteiner Furgga auf. Nach der Schwiifurga steigen wir auf den Schanfiggerhöhenweg ab. Von da ist es nicht mehr weit bis zum Frühstück auf Medrigen. Durch das Schwerzitor, vorbei am Grünsee führt uns der Weg zurück nach Klosters.



Route 4:  Seetal-Gargellen

Severin Disch

 

Von Klosters aus führt uns der Weg der Landquart entlang zur Seetalhütte. Frisch gestärkt machen wir uns zum Plattenjoch auf. Nach der Tübingerhütte erwartet uns ein interessanter Höhenweg. In Vergalden werden wir mit einem reichhaltigen Frühstück verwöhnt. Über das Gafier Joch, das Rätschen Joch und den Saaser Calanda beenden wir unsere Reise.



Route 5Prättigauer Sunnäsitä

Kurt Kessler (Ersatz für Kurt Süess, aufgrund einer Verletzung)

 

Wir starten die Tour in Küblis. Die Abendsonne geniessen wir am Saaser Mittelberg. Nach dem Eindunkeln steigen wir hinunter zur Landquart. Über den Rütlandsteg erreichen wir Serneus, wo uns eine feine Suppe serviert wird. In der Nacht wandern wir in Richtung Klosters Dorf und steigen hinauf zur Saaser Alp. In der Morgendämmerung geht es über Alpweiden zum Schaffürggli, wo uns der Sonnenaufgang erwartet. Nun geht es hinunter ins Schlappin, wo im «Erika» das Zmorget bereits auf uns wartet. Frisch gestärkt und voller Tatendrang wandern wir vorbei an schön eingebetteten Seen auf den Älpetli. Von dort geniessen wir eine wunderbare Aussicht in die Bergwelt. Nun geht es abwärts nach Klosters zu unserem Zielort.



Sponsoren: